Meine Filme werden von meiner GoFlex Satellite nicht auf meinem iPad abgespielt

Meine Filme werden von meiner GoFlex Satellite nicht auf meinem iPad abgespielt



Das iPad verfügt über einen begrenzten Bereich an Videoformaten, die es standardmäßig unterstützt. Wenn also Ihr Video nicht funktioniert, müssen Sie dessen Format prüfen.

Das iPad unterstützt die folgenden Formate:

Medientyp Dateierweiterung Grenzen
H.264 Video M4V, MP4, MOV Video: bis zu 720 P, 30 Frames pro Sekunde
Audio: AAC-LC bis zu 160 kBit/s, 48 kHz stereo
MPEG 4 M4V, MP4, MOV Video: bis zu 640 x 480 Pixel, 30 Frames pro Sekunde
Audio: AAC-LC bis zu 160 kBit/s, 58 kHz stereo
Motion JPEG AVI 1280 x 720 Pixel, 30 Frames pro Sekunde
Audio AAC, MP3, MP3 VBR, Apple Lossless,
AIFF, WAV, Audible (Formate 2, 3, 4)
16-320 kBit/s

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Sie diese Einschränkungen umgehen können.

  1. Benutzen Sie eine iPad-App eines Drittanbieters, die eine höhere Anzahl an Medienformaten unterstützt.
    Die App benötigt Support für eine Browseroberfläche zur Unterstützung Ihrer Mediendateien.
    Unter anderem bieten diese Funktionen OPlayer und Buzz Player. Informieren Sie sich gründlich, um herauszufinden, welche App Ihre Anforderungen am besten erfüllt.
  2. Wandeln Sie Ihre Dateien in ein Format um, das vom iPad unterstützt wird (dieser Vorgang wird auch als Transcoding bezeichnet).
    Es gibt mehrere gebührenpflichtige und kostenlose Anwendungen, mit denen sich Videos von bestimmten Formaten in andere verschlüsseln lassen. Wählen Sie die Software zur Bearbeitung Ihrer aktuellen Bibliothek und kopieren Sie sie in ein Format, das mit dem iPad kompatibel ist. Diese Software können Sie auf Ihrem PC verwenden.
  3. Laden Sie ausschließlich vom iPad unterstützte Inhalte auf die Satellite.
    Von unserer Download-Seite können Sie die Anwendung Media Sync herunterladen. Diese sortiert die Dateien und behält nur Dateien mit Dateierweiterungen bei, die mit dem iPad kompatibel sind.

Wenn Ihre Medien zwar ein kompatibles Format haben, sich aber dennoch nicht wiedergeben lassen, müssen Sie einige Dinge prüfen:

  1. Sind die Dateien mit DRM (Digital Rights Management) geschützt?
    Bei Dateien, die von iTunes und anderen Stores heruntergeladen wurden, bestehen möglicherweise Nutzungseinschränkungen. Sofern Ihr iPad für das Konto zugelassen ist, über das das Video erworben wurde, müsste es das Video von der Satellite mit iTunes wiedergeben können. Vergewissern Sie sich, dass Sie seit dem Erwerb unlängst noch eine Synchronisierung zwischen iTunes und Ihrem iPad durchgeführt haben, um zu bestätigen, dass die Lizenz übertragen wurde.
  2. Wenn das Video grobkörnig oder abgehackt ist, stellen Sie sicher, dass das Video für eine Bitrate von weniger als 10 Mbit/s verschlüsselt ist. Videos mit extrem hoher Qualität sind unter Umständen zu groß für das iPad bzw. können von der GoFlex Satellite nicht wiedergegeben werden. Dieses Problem lässt sich normalerweise beheben, indem Sie das Video in ein kleineres Format umwandeln.
    So schätzen Sie die Bitrate des Videos:
    Nehmen Sie die Größe des Videos in Bits und teilen Sie diese Zahl durch die Zeit des Videos in Sekunden.
    Beispiel: Ein zweistündiges Video mit 12 GB hätte (12.000 X 8 ) / (2 Stunden X 60 Minuten/Stunde X 60 Sekunden/Minute) =13,33 Mbit/s
    Diese Datei würde sich nicht problemlos wiedergeben lassen.
    Oder Sie verwenden eine Anwendung wie MediaInfo, die die allgemeine Bitrate in der Baumansicht anzeigt.
  3. Überprüfen Sie Ihre Verbindung.
    1. Denken Sie daran, dass die maximale Reichweite der GoFlex Satellite 45 Meter beträgt. Je näher, desto besser.
    2. Stellen Sie sicher, dass sich das iPad und die GoFlex Satellite nicht in der Nähe einer Störquelle (z. B. Mikrowelle, Schnurlostelefon oder ein stärkerer Wi-Fi-Sender) befinden.
    3. Vergewissern Sie sich, dass Sie mit dem Netzwerk der GoFlex Satellite verbunden sind. Wenn die GoFlex Satallite oder das iPad in den Sleep-Modus wechselt, kann es vorkommen, dass das iPad in ein anderes Netzwerk wechselt und – obwohl Sie Ihre Dateien vielleicht noch auf dem Bildschirm aufgelistet sehen – die Benutzeroberfläche die Dateien nicht mehr abspielen kann, weil Sie sich im falschen Netzwerk befinden.
    4. Überprüfen Sie den Akkustand Ihrer GoFlex. Wenn der Akkustand zu niedrig ist, kann die GoFlex Ihr Video möglicherweise nicht konstant und reibungslos wiedergeben.

Verwendung von Mediainfo zum Anzeigen von Dateidetails
Wenn Sie Mediainfo nutzen, um Details über die Datei anzuzeigen, sollten Sie Folgendes beachten:

  1. Sehen Sie sich die Dateierweiterung an (in der Tabelle oben), um herauszufinden, ob sie unterstützt wird.
  2. Sehen Sie sich die Bitrate und die Auflösung an (in der Tabelle unten), um herauszufinden, ob sie unterstützt werden.
    Im nachfolgenden Beispiel müsste die Datei erst umgewandelt werden, da ihre Bitrate zu hoch für das drahtlose Streaming über die GoFlex Satellite ist. Sie liegt bei 25,6 Mbit/s und die Grenze liegt bei 10 Mbit/s.





Subscribe

Language


Did this article answer your question?


How could we make this article more helpful?