Was ist eine elektrostatische Entladung?

Als elektrostatische Entladung bezeichnet man das plötzliche Abfließen statischer Elektrizität zur Erde. Empfindliche Komponenten wie Desktop-Festplatten, Notebook-Festplatten oder Halbleiterfestplatten können durch diese Entladung beschädigt werden, wenn sie sich im Pfad der abfließenden Elektrizität befinden. Beim Umgang mit Geräten, die durch statische Elektrizität beschädigt werden könnten, sollten stets entsprechende Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden.

Eine Beschädigung durch elektrostatische Entladung kann eintreten, wenn die statische Elektrizität in der Hand oder in einem Werkzeug über einen Pfad mit geringerem Widerstand zur Festplatte abfließen kann. Die Festplatte kann dadurch beschädigt werden, dass der abfließende Strom die maximal zulässige Stromstärke übersteigt, die von den betreffenden Festplattenelementen verkraftet werden kann. Bei einer Desktop- oder Notebook-Festplatte können die kleinen folienartigen Leiter in der Leiterplatte, die nur für minimale Spannungen ausgelegt sind, regelrecht auseinandergerissen werden. Falls es sich nur um eine teilweise Beschädigung handelt, kann das Signal über diesen Pfad nur noch mit Unterbrechungen übertragen werden, was zu einer Verschlechterung der Signalqualität führt.

Vermeidung elektrostatischer Entladungen



Meistens wird Ihre Festplatte zum Schutz vor elektrostatischen Entladungen in einer speziellen antistatischen Verpackung verschickt. Bewahren Sie die Festplatte bis zum Einbau in dieser Verpackung auf und öffnen Sie die Verpackung dann per Hand oder schneiden Sie sie oben mit einer Schere auf. Versuchen Sie niemals, zum Öffnen ein Metallwerkzeug oder Messer in die Verpackung einzuführen.

Bewahren Sie die Verpackung nach der Installation der Festplatte gut auf. Falls Sie die Festplatte irgendwie zurücksenden oder transportieren müssen, sollte dies in der dafür vorgesehenen Verpackung geschehen, um elektrostatischen Entladungen vorzubeugen. Diese Verpackung kann auch zum Versenden von anderen Materialien verwendet werden. Eine detaillierte Anleitung zur Verpackung von Festplatten finden Sie auf unserer Seite Hilfe zu Garantie und Rücksendungen.

  • Lassen Sie die Festplatte in der antistatischen Verpackung, bis Sie die Festplatte benötigen.
  • Tragen Sie stets ein Erdungsarmband (erhältlich im Computer- oder Elektrofachhandel), das dann mit einer nicht lackierten Oberfläche des PC-Gehäuses verbunden sein sollte.
  • Falls kein Erdungsarmband zur Verfügung steht, sollten Sie eine nicht lackierte Oberfläche des PC-Gehäuses berühren, bevor Sie die Festplatte anfassen.
  • Berühren Sie die Anschluss-Pins der Festplatte nur mit den entsprechenden Kabelenden oder Jumpern. Verwenden Sie niemals einen unbedeckten Finger oder ein nicht isoliertes Werkzeug.
  • Schützen Sie die Festplatte vor Hochspannungsquellen wie Ventilatoren oder Staubsaugern.
  • Versuchen Sie niemals, ein Strom- oder Datenkabel mit einer nicht hot-swap-fähigen Festplatte zu verbinden, wenn der Strom nicht komplett abgeschaltet ist.

Externe und an das Netzwerk angeschlossene Speicherfestplatten von Seagate, Samsung oder Maxtor sind durch ihre jeweiligen Gehäuse vor elektrostatischen Entladungen geschützt. Dieser Artikel betrifft daher nur die internen Festplatten von Desktops und Notebooks sowie die Halbleiterfestplatten.





Bitte bewerten Sie die Behilflichkeit des Artikels