FreeAgent Theater: Häufig gestellte Fragen



Frage: Ist das Streamen von Medieninhalten auf Fernsehgeräte nicht bereits mit Media-Extendern wie der PS3 und Windows Media Center möglich? Wie sieht es mit On-Demand-Abonnementdiensten aus?
Antwort: Ja, es ist bereits seit einiger Zeit möglich, mit verschiedenen Heimnetzwerk- und/oder Unterhaltungsgeräten über Ihr Fernsehgerät auf Inhalte auf Ihrem Computer zuzugreifen oder diese zu streamen. Nach unserer Erfahrung erfordert die Verwendung dieser Produkte jedoch ein Niveau an technischem Können, das über die Kenntnisse vieler Nutzer hinausgeht. Daneben können Netzwerkkabel, frustrierende Download-Geschwindigkeiten und/oder eine erforderliche Dateikonvertierung einer Nutzung im Wege stehen. Mit dem FreeAgent Theater HD Media Player ist die Weitergabe und Ansicht von digitalen Inhalten, die sich auf Ihrem Computer befinden, einfacher denn je – von einem komfortablen Platz auf Ihrem Sofa aus. Das einzigartige Dual-Docking-System, die einfache Synchronisierungssoftware, vielseitige Dateiformate und die Fernbedienung sorgen dafür, dass das Abspielen, Anpassen und Anschauen von Fotodiashows, Musik und Filmen mit hochauflösender Qualität zum Kinderspiel wird.

Frage: Welche Marktchancen sehen Sie für dieses Produkt angesichts der Tatsache, dass bereits andere Netzwerklösungen für das Home-Entertainment erhältlich sind?
Antwort:  Wir sind der Überzeugung, dass dieses Produkt über ein enormes Marktpotenzial verfügt, weil es die Lücke zwischen Computer und Fernsehbildschirm auf die einfachst mögliche und technisch unkomplizierteste Art und Weise schließt. Die Möglichkeit, Musik, Fotos und Videos als digitale Medien herunterzuladen, zu erfassen und wiederzugeben wurde in der Vergangenheit von Verbrauchern schnell angenommen. Diese Inhalte sind jedoch derzeit meist ausschließlich auf PCs oder Notebooks verfügbar. Gemäß einer kürzlich durchgeführten Umfrage von Parks Associates ist mehr als jeder vierte Verbraucher daran interessiert, auf persönliche Inhalte wie Fotos und Musik direkt auf dem Fernseher zugreifen zu können. Fast jeder dritte Teilnehmer an der Umfrage zeigte Interesse daran, sich Filme und andere Videos, die sich auf dem PC befinden, auf dem Fernseher anschauen zu können.  

Mit dem Seagate FreeAgent Theater HD Media Player wird dies möglich. Lästige Kabel, komplizierte Netzwerkeinrichtungen, viele Stunden verlorener Zeit, die mit dem Brennen mehrerer DVDs oder CDs verbracht werden, und sperrige Network Attached Storage (NAS)-Geräte in Ihrem Wohnzimmer gehören damit der Vergangenheit an. Seagate FreeAgent Theater HD Media Player bietet Verbrauchern eine einfache Möglichkeit, Medieninhalte zwischen ihrem PC und ihrer Home-Entertainment-Umgebung auszutauschen, um Familie und Freunde an Fotos, Filmen und Musik in einer erheblich komfortableren Umgebung teilhaben zu lassen.

Frage: Wie viele Stunden Video und Musik und wie viele hundert Fotos können auf FreeAgent Theater gespeichert werden?
Antwort: FreeAgent Theater verwendet das tragbare externe Laufwerk FreeAgent Go und wird entweder mit 500 GB, 250 GB oder ohne Laufwerk ausgeliefert. Das Schöne am FreeAgent Theater HD Media Player ist, dass Sie diesen mit jedem FreeAgent Go-Laufwerk im Dock verwenden oder über den externen USB-Anschluss auch an jedes andere Laufwerk anschließen können. Auf diese Weise können Sie auch digitale Inhalte abspielen, die sich auf einem anderen Gerät befinden. Unsere FreeAgent Go-Festplatten sind darüber hinaus nicht nur kostengünstig, sondern in allen Farben des Regenbogens erhältlich. Dies gibt Verbrauchern die Möglichkeit, ihre digitale Bibliothek zu erweitern und einfach zu organisieren, indem Lieblingsvideos etwa auf einem Laufwerk, Familienfotos auf einem zweiten und Musikdateien auf einem dritten Laufwerk gespeichert werden.

Frage: Arbeitet FreeAgent Theater nur mit Seagate FreeAgent-Produkten zusammen oder ist es möglich, andere Speicherlösungen an das FreeAgent Theater Media Dock anzuschließen?
Antwort: Das FreeAgent Theater Media Dock ist für die Verwendung mit Seagate FreeAgent Go ausgelegt, das Media Player System verfügt jedoch zusätzlich über einen externen USB-Anschluss, an dem beliebige externe USB-Speichergeräte angeschlossen werden können. Über diesen USB-Anschluss lassen sich die meisten Geräte lesen, die mit NTFS oder FAT32 formatiert sind, sodass Sie Ihr Media Dock verwenden können, um Inhalte von Produkten von Seagate oder anderen Herstellern zu streamen. Selbst Freunde und Familienmitglieder können einfach Ihre Speichergeräte einstecken, um andere an ihren Inhalten teilhaben zu lassen.

 

Frage: Inwiefern unterscheidet sich FreeAgent Theater vom TV HD Media Player von Western Digital und anderen Angeboten wie Iomega Screenplay und LaCie LaCinema?
Antwort: Mit dem FreeAgent Theater HD Media Player verfügen Sie über eine vollständige und benutzerfreundliche Home-Entertainment-Lösung, die Inhalte zwischen Ihrem Computer und dem Laufwerk automatisch synchronisiert und komplizierte Netzwerkeinrichtungen oder Computerübertragungen überflüssig macht. Damit verfügen Sie über alles, was Sie benötigen, um sich Mediendateien auf Ihrem PC komfortabel in Ihrem Wohnzimmer anschauen zu können. Dazu gehören:

    • FreeAgent Theater Media Dock
    • FreeAgent Go PC-Dock mit USB-Kabel
    • Tragbare FreeAgent Go-Festplatte
    • FreeAgent-Fernbedienung
    • Composite-Videokabel

FreeAgent Theater zeichnet sich daneben durch eine vertraute, benutzerfreundliche Fernbedienung aus und bietet Ihnen ein kristallklares Fernsehvergnügen in hoher Auflösung. FreeAgent Theater zeigt Ihre Inhalte in einem einfach navigierbaren Format an – vergleichbar mit dem Dateiordnerformat auf Ihrem Computer – und ermöglicht es Ihnen damit, einfach mit Ihrer Fernbedienung durch Fotos, Filme und Musik zu navigieren. Ihr Musikalbum wird nicht zusammen mit Ihren persönlichen Fotos gespeichert und Sie müssen sich nicht erst zwanzig Minuten Film im Schnellvorlauf anschauen, um zur nächsten Szene (bzw. zum nächsten Kapitel) zu gelangen. FreeAgent Theater ermöglicht es Ihnen durch einfachen Knopfdruck, eine Vorschau von Videodateien mit Sound anzusehen, Videos vor- oder zurückzuspulen sowie Kapitel auszuwählen oder zu überspringen – ähnlich wie mit Ihrer DVD-Fernbedienung.

FreeAgent Theater führt daneben ein automatisches Upscaling Ihrer Filme und Bilder auf eine kristallklare Qualität mit hoher Auflösung durch und bietet Ihnen damit ein erstklassiges Fernsehvergnügen. Ihre Fotos werden als Miniaturansicht angezeigt und lassen sich schnell aufrufen. Als weiteres Leistungsmerkmal stehen Ihnen Übergangseffekte von professioneller Qualität (z. B. „Cross Fade“ (Überblenden) und „Slide-in“ (Einschieben)) sowie die Möglichkeit, Ihre Diashows mit Musik Ihrer Wahl aus Ihrer digitalen Bibliothek zu unterlegen, zur Verfügung.

FreeAgent Theater ist außerdem mit Abstand die einfachste Lösung dafür, Inhalte von Ihrem Computer in Ihr Wohnzimmer zu transportieren – ohne lange Kabel oder Netzanschlüsse durch Ihr Wohnzimmer, ohne frustrierend langsame Netzwerkverbindungen und ohne ein Experte für Computernetzwerke sein zu müssen. Laden Sie Inhalte einfach mithilfe der integrierten Synchronisierungssoftware auf Ihr FreeAgent Go-Laufwerk und nehmen Sie es aus dem Dock. Gehen Sie anschließend mit dem Laufwerk zu Ihrem Fernseher, stecken Sie es in Ihr FreeAgent Theater Media Dock, setzen Sie sich auf Ihr Sofa und starten Sie mit der Fernbedienung Ihr Fernsehvergnügen.

Frage: Unterstützt FreeAgent Theater HD-Videos und Fotos im RAW-Format? Wie sieht es mit Videospielen aus?
Antwort: FreeAgent Theater unterstützt HD-Videos in den Formaten MPEG-2, Xvid und DivX, MPEG-2 bis zu1080i und DivX und Xvid bis zu 720p sowie Fotos im JPEG-Format mit bis zu 20 Megapixeln. FreeAgent Theater wurde nicht für das Spielen von Videospielen entworfen.

Frage: Worin besteht der Unterschied zwischen dem HDMI- und dem Komponentenausgang? Hat HDMI irgendwelche Vorteile gegenüber dem Komponentenausgang?
Antwort: Im Hinblick auf die Anzeigequalität besteht kein nennenswerter Unterschied zwischen dem HDMI- und dem Komponentenausgang. Entgegen der weit verbreiteten Auffassung, dass eine „Digital-zu-Digital“-Übertragung besser sei, gehen in einer „Digital-zu-Komponenten“-Übertragung keinerlei Informationen oder Signalgüte verloren. Das analoge Komponentenvideosignal ist ein äußerst robuster Signaltyp und überträgt ein Bild auf ähnliche Weise wie HDMI. Der Komponentenausgang stellt Informationen jedoch in unterschiedlicher Form bereit und FreeAgent Theater stellt diese Inhalte dem Anzeigegerät im hochauflösenden Format zur Verfügung. Der Anwender sieht also exakt dasselbe Bild. Der einzige Unterschied, der auftreten kann, liegt in der Charakteristik des Quellgeräts (z. B. Ihr DVD-Player) bzw. des Anzeigegeräts (z. B. Ihr Fernsehgerät) begründet. In Hinblick darauf kann der Komponentenausgang dem HDMI-Ausgang sogar vorzuziehen sein, weil ältere HDTVs oft nicht HDMI-fähig sind.

Frage: Welche Dateiformate unterstützt der Seagate FreeAgent Media Player?
Antwort: Der FreeAgent Media Player unterstützt eine umfassende Bandbreite weit verbreiteter Video-, Musik- und Fotoformate. Dazu gehören:

  • Video: MPEG-1, MPEG-2 (AVI/VOB/ISO), MPEG-4 (AVI), DivX, Xvid
  • Untertitel: SAMI(smi), SRT und SUB
  • Videoauflösungen: NTSC 480i/480p; PAL 576i/576p, unterstützt Video bis zu 720p/1080i* (echtes HD und Upscaling)
  • Unterstützt MPEG -4, DivX, Xvid bis 1280 x 720 bei 60 Bildern/s und MPEG-2 und Fotos bis 1920 x 1080i bei 30 Bildern/s
  • Audio: MP3, AC3 (5.1-Audio - Dolby® Digital) WMA, WAV, OGG
  • Fotos: JPEG-Format bis 20 Megapixel

Frage: Wie sieht es mit einer Unterstützung für Mac aus? Viele Mac-Anwender sind begeisterte Foto- und Videonutzer. Unterstützt FreeAgent Theater MOV-Dateien?
Antwort:  FreeAgent Theater verfügt zwar über keine vorkonfigurierte Unterstützung für MOV-Formate, mithilfe von Drittanbietersoftware lassen sich MOV (H.264)-Videos jedoch in die Formate MPEG-2, Xvid oder DivX konvertieren und anschließend mit FreeAgent Theater anzeigen. Mac-Anwender haben ferner die Möglichkeit, Inhalte auf ein FAT32-formatiertes Laufwerk zu übertragen und dieses an FreeAgent Theater anzuschließen, um auf Inhalte auf dem Laufwerk zuzugreifen.

Frage: Wird FreeAgent Theater mit Software ausgeliefert und ist diese zwingend zu installieren?
Antwort: FreeAgent Theater wird mit einer Synchronisierungssoftware ausgeliefert, eine Installation der Software auf Ihrem PC ist jedoch nicht zwingend notwendig, da Dateien einfach per Drag-&-Drop übertragen werden können. Die mitgelieferte Software ermöglicht Ihnen eine Anpassung der Helligkeit auf Ihrer FA GO, eine Einrichtung der Energieverwaltung, einen Test Ihres Laufwerks und eine Synchronisierung Ihrer Inhalte.

Frage: Welche Vorteile bringt die Verwendung der Synchronisierungssoftware mit sich?
Antwort: Die Synchronisierungssoftware durchsucht standardmäßig die Ordner "Dokumente und Einstellungen" auf Ihrem PC und überträgt alle Filme, Musikdateien und Fotos in die entsprechenden Verzeichnisse auf der FreeAgent Go. In den meisten Fällen findet die Synchronisierungssoftware Medieninhalte, die Sie bereits verloren, vergessen, falsch benannt oder an falscher Stelle eingeordnet haben. Daneben haben Sie die Möglichkeit, die Software anzupassen, um Ihre gesamte Festplatte oder nur bestimmte Ordner nach Medieninhalten zu durchsuchen.

Frage: Welcher Unterschied besteht zwischen der Synchronisierungssoftware auf der FreeAgent Go und der Synchronisierungssoftware, die mit FreeAgent Theater ausgeliefert wird?
Antwort: Die Synchronisierungssoftware, die mit der FA Go ausgeliefert wird, kopiert auch Dateitypen wie z. B. Word-Dokumente, PDFs, Tabellenkalkulationen und Präsentationen, die sich nicht mit dem Theater auf Ihrem Fernsehgerät anzeigen lassen. Die Synchronisierungssoftware, die mit FreeAgent Theater ausgeliefert wird, ist so programmiert, dass nur Dateien kopiert werden, die Sie mit FreeAgent Theater auf Ihrem Fernsehgerät abspielen können.

Frage: Was passiert, wenn ich nicht unterstützte Dateitypen auf mein FreeAgent Go-Laufwerk kopiere und versuche, diese mit FreeAgent Theater anzuzeigen?
Antwort: Nichts. In den meisten Fällen werden Sie sehen, dass ein Ordner auf das Go-Laufwerk übertragen wurde. Wenn Sie jedoch versuchen, den Ordner zu öffnen und seinen Inhalt vom Theater Dock aus anzuzeigen, wird dieser leer sein. In einigen Fällen wird der Dateiname angezeigt. Wenn Sie jedoch versuchen, die Datei zu öffnen, sehen Sie eine Nachricht auf Ihrem Fernsehbildschirm, die Sie darüber informiert, dass der Dateityp ungültig ist.

Frage: Meine Digitalkamera nummeriert meine Fotos automatisch und ich kann diese nicht zuordnen, bis sie in der Miniaturansicht auf dem Theater angezeigt werden. Wenn ich die Miniaturansicht jedoch für hochaufgelöste Bilder verwende, dauert es eine Ewigkeit, bis diese angezeigt werden. Wie kann ich Bilder in der Miniaturansicht schneller anzeigen lassen?
Antwort: Die meisten Digitalkameras erstellen automatisch eine Miniaturansicht mit niedriger Auflösung und integrieren diese bei der Aufnahme des Bildes in die Datei. Kameras mit höherer Auflösung erstellen jedoch meist auch eine Miniaturansicht mit höherer Auflösung.
Es dauert daher länger, bis diese Bilder als Miniaturansicht auf dem Bildschirm angezeigt werden. Wenn Sie möchten, dass Ihre Miniaturansichten schneller geladen werden, stehen Ihnen unzählige Fotoeditierprogramme zur Verfügung, mit denen Sie die Größe der integrierten Miniaturansichten anpassen können. Diese Fotoeditierprogramme unterscheiden sich jedoch erheblich hinsichtlich der Komplexität ihrer Funktionen zum Anpassen oder Bearbeiten integrierter Miniaturansichten. Einige Programme sind einfach zu bedienen, andere funktionieren gar nicht und einige sind schwierig zu bedienende Befehlszeilen-Anwendungen.

Frage: Ich weiß, dass meine Filmdateien ein Format haben, das vom FreeAgent | Theater unterstützt wird. Wenn ich versuche, diese abzuspielen, wird jedoch aus irgendeinem Grund eine Nachricht angezeigt, dass das Dateiformat ungültig ist. Warum?
Antwort: Der FreeAgent | Theater unterstützt die gebräuchlichsten Codecs und Dateiformate für Filme, Musik und Fotos. Ihre Videodateien können jedoch aus einer Vielzahl von Gründen nicht angezeigt werden. Es gibt ein kostenloses Medienabspiel-Tool für Ihren PC mit dem Namen VLC Media Player, das einfach zu bedienen ist und beschädigte Dateien oder Teile von Dateien abspielen kann. Noch wichtiger jedoch ist, dass dieses Tool Ihnen Details zum Codec anzeigen kann, mit dem die Datei erstellt wurde. Das Tool kann unter http://www.videolan.org/ heruntergeladen werden.

Frage: Was sind Codecs?
Antwort: Digitale Filme werden in vielen verschiedenen Formaten erstellt und jedes Format erfordert seinen eigenen Codec, um Inhalte darstellen zu können. Ein Codec ist also nichts weiter als ein Übersetzer. Diese Codecs werden in den Speicher des Chipsets des FreeAgent | Theaters gespielt und ermöglichen es Ihnen damit, Videodateien in den Formaten MPEG, XVID und DIVX abzuspielen.  

Frage: Unterstützt FreeAgent Theater gerippte DVDs? Blu-Rays?
Antwort: FreeAgent Theater wurde darauf ausgelegt, Datei- und Ordnerstrukturen abzuspielen, die für DVDs verwendet werden. Die Unterstützung für DVDs war uns wichtig, weil viele Verbraucher DVDs ihrer Amateurfilme erstellen, die über eine vollständige Menü- und Kapitelauswahl verfügen. Menüs werden daher vollständig unterstützt. Sollte ein Verbraucher in der Lage sein, Inhalte ohne DRM-Sperre von einer DVD auf seine Festplatte zu spielen, wird das Theater-Produkt diese abspielen. Blu-Rays sind im H.264-Format erstellt, einem Format, das Theater nicht unterstützt. Es sind jedoch viele Produkte auf dem Markt erhältlich, die H.264-Inhalte in andere Formate konvertieren. Viele dieser Formate werden auch vom FreeAgent Theater unterstützt.

Frage: Wie lässt sich eine kommerzielle DVD rippen?
Antwort: Unglücklicherweise verletzt das „Rippen“ kommerzieller DVDs Kopierschutzgesetze und wir unterstützen keine der weit verbreiteten Anwendungen, die diesem Zweck dienen. Was wir jedoch unterstützen, sind die für DVDs gebräuchlichen Datei- und Ordnerformate, solange diese frei von jeglichem DRM-Kopierschutz sind.

Frage: Wenn ich das Netzkabel mit meinem FreeAgent | Theater verbinde, beginnt die Stromanzeigeleuchte zu blinken. Warum?
Antwort: Das blinkende gelbe Licht zeigt an, dass der Theater sein Betriebssystem in den Speicher lädt.
Sobald das Blinken aufhört, lässt sich der Theater einschalten.  





Subscribe

Language


Did this article answer your question?


How could we make this article more helpful?