FreeAgent Theater: Überprüfen der Kabelverbindungen



Kabelverbindungsregeln 

  • Schalten Sie vor dem Verbinden von Kabeln FreeAgent Theater und alle
  • TV/Hi-Fi-Geräte aus.
  • Composite- und Komponenten-Videokabel sollten nicht gleichzeitig angeschlossen werden.
  • Das digitale Audiokabel (orange) muss mit dem orangefarbenen Anschluss verbunden werden. Die roten/weißen Kabel müssen an den linken bzw. rechten   
  • Audiokanal angeschlossen werden.
  • Der S-Video-Anschluss unterstützt nur bis zu 480p ohne Audio.
  • Der Composite-Anschluss (gelb, rot, weiß RCA) unterstützt nur bis zu 480i.
  • Der Komponentenanschluss (rot, grün, blau) unterstützt alle Modi (720i, 720p, 1080i) ohne Audio.
  • Verbinden Sie die AV-Kabel (gelb, weiß, rot) nicht mit den
  • HD-Videoanschlüssen (grün, rot, blau).

Hinweis: 1080p erfordert eine HDMI-Verbindung, die das Theater nicht anbietet.

Auswirkungen nicht korrekter Kabelverbindungen

  • Kein Bild/Ton, verzerrtes Bild oder keine Farbe.
  • Bei einer falschen Verbindung Ihres Komponentenanschlusses kann Ihr Fernsehbildschirm schwarz bleiben oder es können auf dem ganzen Bildschirm seltsame Farbeffekte auftreten.
  • Sollte die Auflösung zu hoch eingestellt sein, wird eventuell kein oder ein verzerrtes Bild angezeigt.
  • Sollten Ihre Kabel über einen Surround-Receiver an Ihren Fernseher angeschlossen sein, entfernen Sie den Receiver und verbinden Sie das Fernsehgerät direkt mit den Audio- und Videokabeln.

Überprüfen der Einstellungen Ihres Fernsehgeräts                  
                                      
Einstellungen des Fernsehgeräts

Achten Sie darauf, den richtigen Eingangskanal auf Ihrem Fernsehgerät einzustellen (Komponentenanschluss, Composite, usw.). 

Zur Fehlersuche empfiehlt es sich, die gleichen Kabel und den gleichen Kanal zu verwenden, die Sie für ein bereits funktionierendes Gerät (z. B. einen DVD-Player) nutzen.

Sollte vor dem Fernsehgerät ein Surround-Receiver angeschlossen sein, müssen BEIDE Geräte auf die korrekten Eingabekanäle eingestellt sein. Zur Fehlersuche empfiehlt es sich, zunächst den Receiver zu entfernen und das Fernsehgerät direkt anzuschließen.

Einige Fernsehgeräte verfügen über einen kombinierten Anschluss für den Komponentenanschluss und die Ein- und Ausgänge für HDMI. Sollte der Eingang 1 auf Ihrem Fernsehgerät mit Komponentenanschluss und HDMI bezeichnet sein, können Geräte, die mit dem HDMI-Anschluss verbunden sind, die eingehenden Komponentensignale überschreiben. Es empfiehlt sich daher, Ihre HDMI- und Komponenten-Eingänge zu trennen. Schließen Sie Ihre Komponentenkabel am Eingang 2 des Fernsehgeräts an. Das gleiche gilt auch für Heimkinosysteme, die mit einem Surround-Receiver betrieben werden.  





Subscribe

Language


Did this article answer your question?


How could we make this article more helpful?