So verwenden Sie die Funktion Fehlerüberprüfung der Festplatte unter Windows auf einer externen Festplatte

Die Datenintegrität ihrer Festplatten liegt allen Benutzern am Herzen. Dieses Dokument beschreibt die bevorzugte Methode, um das Dienstprogramms zur Fehlerbehebung (checkdisk) in Microsoft Windows auszuführen.

  1. Windows 8: Drücken Sie die Windows-Taste () + X.
    Windows 7/Vista/XP: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „Arbeitsplatz“ und wählen Sie Manage (Verwalten).
  2. Wählen Sie Disk Management (Datenträgerverwaltung).
  3. Klicken Sie im unteren Fenster mit der rechten Maustaste auf das Partitionsfeld rechts neben dem Feld Disk 1 (Datenträger 1).
  4. Wählen Sie im Dropdown-Menü Properties (Eigenschaften) aus.


     
  5. Wählen Sie im Menü „Eigenschaften“ die Registerkarte Tools (Extras) aus.
  6. Wählen Sie Check now (Jetzt prüfen)...

So funktioniert die Befehlszeile:

Um CHKDSK auszuführen:

  1. in Windows 8: Drücken Sie die Windows-Taste (a) + X und wählen Sie anschließend Command Prompt (Admin) (Eingabeaufforderung (Administrator)).
    in Windows 7/Vista:
    1. Klicken Sie auf das Startmenü.
    2. Geben Sie in das Feld „Programme/Dateien durchsuchen“
      cmd
      ein und drücken Sie die Enter (Eingabetaste).
    in Windows XP:
    1. Klicken Sie auf das Startmenü.
    2. Wählen Sie Run (Ausführen)... aus.
    3. Geben Sie in das Fenster „Ausführen“
      cmd
      ein und drücken Sie die Enter (Eingabetaste).
  2. Geben Sie in das Fenster
    chkdsk x: /f
    ein, wobei x für den Laufwerksbuchstaben der zu prüfenden Festplatte steht.
Für die Fehlerüberprüfung externer Festplatten von Seagate, Samsung und Maxtor kann auch SeaTools für Windows verwendet werden. Weitere Informationen zur Verwendung von SeaTools finden Sie unter Dokument-ID: 202435.

 

VERWEISE ZU ANDEREN UNTERNEHMEN UND WEBSEITEN VON ANDEREN UNTERNEHMEN. Seagates Verweise zu anderen Unternehmen und deren Produkte dienen auschließlich Ihrer Information. Es handelt sich dabei nicht um Empfehlungen für die genannten Unternehmen. Seagate übernimmt keine Garantie für die Informationen sowie der angebotenen Software oder der Produkte, die Sie auf oder über diese Seiten erhalten können. Dies gilt auch für jegliche Folgen, die durch die Nutzung entstehen. Jede der genannten Unternehmen ist eigenständig und nicht unter der Kontrolle Seagates, weshalb Seagate keinerlei Verantwortung übernimmt und jegliche Haftung für Produkte oder Maßnahmen dieser Unternehmen ablehnt. Für Produkt- und Garantieinformationen wenden Sie sich bitte direkt an den entsprechenden Hersteller.





Bitte bewerten Sie die Behilflichkeit des Artikels