Seagate WSS NAS – Erstellen eines freigegebenen Ordners

Diese Anweisungen sind anzuwenden, wenn Seagate Windows Server WSS NAS in einer Workgroup enthalten ist oder wenn das Essentials-Dashboard nicht konfiguriert wurde.Informationen zur Einrichtung und Nutzung von WSS NAS als Domänencontroller und zur Nutzung des Essentials-Dashboard finden Sie im Administratorhandbuch.


Anweisungen zum Erstellen eines freigegebenen Ordners:
Sie können mittels NAS beliebig viele freigegebene Ordner (auch als „Freigaben“ bezeichnet) erstellen, die Sie dann im gesamten Netzwerk mit verschiedenen Benutzern und Gruppen gemeinsam nutzen können. Eine Freigabe kann wie folgt erstellt werden:


 

1. Klicken Sie links unten im Windows-Bildschirm auf das Symbol für Server Manager (Server Manager launch icon).
 

2. Wählen Sie File and Storage Services (Datei- und Speicherdienste) und anschließend Shares.
 

3. Klicken Sie rechts mit der rechten Maustaste in den leeren Bereich und wählen Sie Neue Freigabe.


Right-click in blank space and choose the New Share option.

Der Assistent für neue Freigaben wird gestartet.

 

4. Wenn Sie eine möglichst einfache Einrichtung wünschen, wählen Sie SMB-Freigabe - Schnell und dann Weiter.

Hinweis: NFS-Freigaben sind normalerweise für Linux-/Unix-basierte Betriebssysteme vorgesehen und sind immer öffentlich.
 

5. Wählen Sie den Namen Ihres NAS-Geräts in der obigen Liste aus und bestimmen Sie dann den Datenträger, auf dem die Freigabe erstellt werden
soll.Wichtiger Hinweis:Das Laufwerk C: darf nicht ausgewählt werden.

6. Wählen Sie Next (Weiter).
 

7. Geben Sie einen Namen und eine Beschreibung für den Share ein. Lassen Sie die Felder Lokaler Pfad und Remotepfad immer leer, da diese Pfade
sich je nach Namen ändern.Wählen Sie Next (Weiter).
 

Specify share name menu


 

8. Legen Sie die Optionen für den Share fest und wählen Sie anschließend Next.

Hinweis: Die Verschlüsselungsoption wirkt sich erheblich auf die Schnelligkeit der Dateiübertragungen aus, die in die bzw. aus der Freigabe
vorgenommen werden.

9. Standardmäßige Berechtigungen werden auf Freigabeebene (SMB) und Ordnerebene (NTFS) angezeigt.

 

●Die Berechtigung mit den meisten Beschränkungen steht ganz oben.

●Die Konfiguration von NTFS oder Share ist recht einfach, aber es kann nicht beides zusammen konfiguriert werden.
 

10. Falls Sie die Berechtigungen anpassen möchten, wählen Sie Customize permissions (Berechtigungen anpassen).
 

11. Wenn Sie NTFS-Berechtigungen hinzufügen möchten, wählen Sie Add (Hinzufügen).

Sie können hier auch Standardeinstellungen oder zuvor eingerichtete Berechtigungen entfernen.

12. Wählen Sie Select a principal (Hauptbenutzer auswählen).
 

13. Geben Sie den Benutzer oder die Gruppe zur Einrichtung von Berechtigungen ein und wählen Sie Namen überprüfen.

Sie können einzelne Namen durch Strichpunkt voneinander trennen, falls Sie mehr als einen Namen eingeben möchten.

14. Sobald Sie fertig sind, klicken Sie dann auf OK.
 

15. Wählen Sie den Berechtigungstyp aus.
 

16. Wählen Sie den Geltungsbereich für die Berechtigung (standardmäßig werden hier Ordner, Unterordner und Dateien angegeben).
 

17. Wählen Sie grundlegende Berechtigungen.Klicken Sie auf OK.
 

18. Wenn Sie zusätzlich Share-Berechtigungen einrichten möchten, wählen Sie die Registerkarte Share.

Standardmäßig haben alle Benutzer Lesezugriff. Das können Sie hier aber ändern.Klicken Sie nötigenfalls bei „Alle“ auf Entfernen.

19. Um einen Benutzer hinzuzufügen, klicken Sie im Register Freigabe auf Hinzufügen.
 

20. Klicken Sie auf Prinzipal auswählen.
 

21. Geben Sie einen Namen ein und klicken Sie auf Namen überprüfen und anschließend auf OK.
 

22. Wählen Sie die entsprechenden Berechtigungen aus (zum Beispiel Vollzugriff) und klicken Sie dann auf OK.
 

23. Sobald alle Berechtigungen festgelegt sind, klicken Sie im Bildschirm Erweiterte Sicherheitseinstellungen auf Übernehmen und OK.
 

24. Klicken Sie im Assistenten für neue Freigaben auf Weiter.
 

25. Klicken Sie als nächstes im Bestätigungsbildschirm auf Create (Erstellen).
 

26. Klicken Sie zum Schluss auf Close (Schließen).
 

Ihr Share (d. h. die Freigabe) ist jetzt erstellt und einsatzbereit.



 



Bitte bewerten Sie die Behilflichkeit des Artikels