Seagate WSS NAS – Einrichtung von Essentials als Domänenmitglied

Der Seagate WSS NAS Setup Assistant enthält eine Liste mit empfohlenen und erforderlichen Schritten, die Sie durchführen sollten, bevor Sie Seagate WSS NAS mit einer Domäne verknüpfen.


Empfohlene Schritte vor dem Verknüpfen mit einer Domäne

 

● Stellen Sie Datum, Zeit und Zeitzone von Seagate WSS NAS so ein, dass die Daten mit dem Domänencontroller übereinstimmen.

● Ändern Sie nötigenfalls den Netzwerknamen bzw. Hostnamen von Seagate WSS NAS.

● Verwalten Sie den Speicher, um mittels Server-Manager einen Speicherpool und einen virtuellen Datenträger zu erstellen.

● Die IP-Adresse des Domänencontrollers muss möglicherweise im Feld „TCP/IPv4 Properties Preferred DNS Server“ (TCP/IPv4-Eigenschaften des
bevorzugten DNS-Servers) hinzugefügt werden; dieses Feld ist unter den Eigenschaften der Ethernet-Verbindung von Seagate WSS NAS zu finden.


Verknüpfen von Seagate WSS NAS mit einer Domäne


Der Seagate WSS NAS Setup Assistant wird auf dem Desktop des Seagate WSS NAS angezeigt.

 

1. Klicken Sie auf den Link Change network name or join domain (Netzwerknamen ändern oder mit Domäne verknüpfen).
 

2. Klicken Sie in den Systemeigenschaften auf Ändern.
 

3. Wählen Sie Domäne, geben Sie den vollqualifizierten Domänennamen ein und klicken Sie auf OK.
 

4. Windows Security zeigt eine Eingabeaufforderung an. Geben Sie den Benutzernamen des Domänenadministrators und das Kennwort ein und klicken
Sie auf OK.
 

5. Die Meldung „Willkommen in der Domäne“ wird angezeigt.Klicken Sie auf OK.
 

6. Starten Sie Seagate WSS NAS neu.


Konfigurieren von Windows Server Essentials

 

1. Melden Sie sich auf dem Seagate WSS NAS mit Remote Desktop (Remotedesktop) als Domain Administrator (Domänenadministrator) an.
 

Benutzername:Domänenname\Benutzernamen des Domänenadministrators

Kennwort:Kennwort des Domänenadministrators


Beispiel:





Dashboard-Einrichtung: Konfigurieren von Windows Server Essentials

 

1. Klicken Sie in Seagate WSS NAS Setup Assistant auf den Link Setup dashboard (Dashboard einrichten).
 

2. Klicken Sie oben rechts im Server-Manager auf die Hinweisfahne.
 

3. Klicken Sie auf den Link Windows Server Essentials konfigurieren.
Das Fenster „Voraussetzungen“ wird geöffnet und dann die Systemkonfiguration überprüft. Im Fenster „Konfigurieren“ wird gemeldet, dass Seagate
WSS NAS als Domänenmitglied eingerichtet worden ist.
 

4. Klicken Sie auf Konfigurieren.
Hinweis:Die Aktualisierung und Vorbereitung von Seagate WSS NAS kann bis zu 30 Minuten dauern.
 

5. Klicken Sie auf Schließen, nachdem die Konfiguration abgeschlossen ist.



Die Konfiguration von Windows Server Essentials und Dashboard ist damit abgeschlossen und kann jetzt verwendet werden.



Falls bei der Konfiguration von Server Essentials ein Fehler auftritt und die Konfiguration dadurch nicht abgeschlossen werden kann, ist es vielleicht möglich, das Problem mithilfe einer der folgenden Optionen zu beheben.





Option 1

 

1. Versetzen Sie Seagate WSS NAS zurück in den Workgroup mode (Workgroup-Modus).Gehen Sie zu „Systemeigenschaften“ und klicken Sie auf
Ändern. Geben Sie WORKGROUP ein und klicken Sie auf OK. Anschließend muss ein Neustart durchgeführt werden.
 

2. Öffnen Sie den Server-Manager.
 

3. Klicken Sie in der oberen rechten Ecke auf Verwalten und wählen Sie Rollen und Features entfernen.
 

4. Suchen Sie unter „Rollen“ nach Windows-Server-Essentials-Umgebung und deaktivieren Sie die Option; klicken Sie dann auf Weiter.
 

5. Folgen Sie den Anweisungen, um das Entfernen von Windows Server Essentials abzuschließen, und starten Sie NAS anschließend neu.


6. Schließen Sie Seagate WSS NAS an eine Domäne an (indem Sie die im Abschnitt „Verknüpfen von Seagate WSS NAS mit einer Domäne
aufgeführtenSchritte befolgen) und führen Sie einen Neustart durch.
 

7. Öffnen Sie den Server-Manager.
 

8. Klicken Sie auf Rollen und Features hinzufügen.
 

9. Suchen Sie unter „Rollen“ nach Windows-Server-Essentials-Umgebung und aktivieren Sie diese Option; klicken Sie dann auf Weiter.
 

10. Folgen Sie den Anweisungen, um die Installation von Windows Server Essentials abzuschließen, und starten Sie NAS anschließend neu.
 

11. Öffnen Sie den Server-Manager.
 

12. Klicken Sie in der oberen rechten Ecke auf das gelbe Warnsignal, wählen Sie Windows Server Essentials konfigurieren und folgen Sie den
Anweisungen.


Option 2


Installieren Sie das Betriebssystem von Seagate WSS NAS neu.

 

1. Sichern Sie alle Daten, bevor Sie fortfahren.
 

2. Öffnen Sie den Server-Manager und klicken Sie auf Datei- und Speicherdienste > Speicherpools.

3. Entfernen Sie die virtuelle Festplatte und löschen Sie den Speicherpool.


Wiederherstellung des NAS-Betriebssystems

 
4. Führen Sie eine Büroklammer oder einen ähnlichen Gegenstand in die Öffnung über dem USB-Anschluss an der Rückseite des Seagate WSS NAS ein und halten Sie diesen Schalter gedrückt.
 

5. Drücken Sie auf den Netzschalter an der Vorderseite von Seagate WSS NAS und lassen Sie ihn dann wieder los.
 



 

6. Halten Sie den Reset-Schalter an der Rückseite noch fünf Sekunden lang gedrückt, bevor Sie ihn loslassen.Die LED am Netzschalter „Power/Status“
(Betrieb/Status) blinkt nun ungefähr fünf Sekunden lang.

 

7. Wenn die LEDs der Schalter „Power/Status“ (Betrieb/Status) und „Function“ (Funktion) durchgehend leuchten, drücken Sie auf den Schalter Function
(Funktion) unter dem Netzschalter, um mit der Installation von Windows Storage Server 2012 R2 Essentials zu beginnen.





Die Installation kann bis zu 20 Minuten dauern.


 

8. Warten Sie, bis die LED des Netzschalters dauerhaft leuchtet, bevor Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren.


Verwenden Sie Remotedesktop für die Anmeldung auf dem Seagate WSS NAS.

 

1. Führen Sie Microsoft Remotedesktop auf einem PC in Ihrem lokalen Netzwerk aus.
 

2. Geben Sie den Standardnamen von Seagate WSS NAS ein: seagate-wss-nas
 

3. Wählen Sie Verbinden.
 

4. Geben Sie den standardmäßigen Anmeldenamen Administrator und das Kennwort admin ein.

 

5. Verwenden Sie bei der Anmeldung den Seagate Setup Assistant, um das Betriebssystem für Windows Storage Server 2012 R2 Essentials neu zu
konfigurieren.


Verknüpfen von Seagate WSS NAS mit einer Domäne


Führen Sie nun die anfangs beschriebenen Schritte aus, um die Domäne zu verknüpfen.

 



Bitte bewerten Sie die Behilflichkeit des Artikels