Seagate Business Rackmount – Einrichten von Dynamic DNS und FTP

Sie können Dynamic DNS auf dem Seagate Business Rackmount NAS einrichten, um dadurch Zugriff über FTP zu gewähren.

Der erste Schritt dafür ist die Erstellung eines Dyn-Kontos. Besuchen Sie zu diesem Zweck die Website www.dyn.com.

Gehen Sie nach der Kontoerstellung folgendermaßen vor:

 

  1. - Rufen Sie auf der Administratorseite des Seagate Business Storage Rackmount NAS die Option Network (Netzwerk) unter Settings (Einstellungen) auf. Öffnen Sie die Registerkarte Remote Access (Fernzugriff) und wählen Sie im Dropdown-Menü die Option DynDns aus.
  2. - Geben Sie Ihre DynDns-Informationen in die Felder ein, um Ihr Konto mit dem Rackmount NAS zu verknüpfen.
  3. - Vergewissern Sie sich, dass der FTP-Dienst gestartet wurde, um FTP-Verbindungen zum Rackmount NAS zuzulassen. Um den Dienst zu starten, rufen Sie General (Allgemein) unter Settings (Einstellungen) auf. Klicken Sie dort auf die Registerkarte Services (Dienste) und aktivieren Sie den FTP-Dienst, indem Sie auf die Schaltfläche Edit (Bearbeiten) klicken. Diese Schaltfläche wird angezeigt, wenn Sie mit dem Mauszeiger über die rechte Seite des Bildschirms gehen.

    User-added image
  4. - Das FTP-Protokoll sollte für die Freigaben (Shares), auf die Sie über FTP zugreifen möchten, ebenfalls aktiviert sein.  Um sicherzustellen, dass der Dienst aktiviert ist, rufen Sie Shares unter Users and Shares (Benutzer und Freigaben) auf. Greifen Sie auf das Dropdown-Menü Edit (Bearbeiten) zu, indem Sie mit dem Mauszeiger über die rechte Seite des Bildschirms gehen. Wählen Sie im Menü die Option Access Protocols (Zugriffsprotokolle) aus.
  5. - Der FTP-Dienst sollte grün (aktiv) angezeigt sein, solange der Dienst global aktiviert wurde.
  6. - Nachdem Sie Ihr Dyn-Konto mit dem Rackmount-NAS-Gerät verknüpft sowie den FTP-Dienst für Rackmount NAS global und für die Freigaben (Shares), auf die Sie über FTP zugreifen möchten, aktiviert haben, sollten Sie über eine FTP-Verbindung auf das Gerät zugreifen können. 

 

Hinweis: Der Fernzugriff über FTP erfordert die Verwendung eines FTP-Clients von einem Drittanbieter. Seagate unterstützt diese Clients nicht direkt.

 




Bitte bewerten Sie die Behilflichkeit des Artikels